:: Stilnest Berlin Edition Collection – My design on an iPhone case!

One of the reasons why I studied fashion design? The thought of people wearing my creations and therefore ideas, thoughts, a part of me on the street. Design is my favorite way of expressing and sharing. The moment when it is cherished and embraced is the most fulfilling.

Eine der Gründe warum ich Modedesign studiert habe? Der Gedanke, dass Menschen meine Kreationen und somit meine Ideen, Gedanken, eben ein Teil von mir, auf der Straße tragen. Design ist mein liebster Weg mich auszudrücken und zu teilen. Der erfüllendste Moment ist dann, wenn es geschätzt und angenommen wird. 

Continue reading “:: Stilnest Berlin Edition Collection – My design on an iPhone case!”

:: Monthly Round-Up #1

styling-by-anh-monthly-roundup-april-2017-vietnam-travel

“Happiness can be found in Traveling.”
That was my motto and guideline for the month of April. After four and a half years I finally had the opportunity to visit my family’s origin again. Being in Vietnam for me always means reconnecting with my roots, with most of my family and reflecting on where I want to go next in life (sounds a little bit like a spiritual journey but I happen to have a lot more free time of simply doing nothing there and a lot of reminders of where I am coming from – thus I think).
But I am going to spare you the emotional details now and going to share some of my favorite travel moments with you. The trip started in Hanoi, where I spend my time with my family, almost traditional badminton matches in the park and a lot of eating. You know how Vietnamese cuisine is taking over the world? Well it is even better in Vietnam and there are still so many more amazing dishes. I barely ate a dish two times within my entire stay – it was food heaven!

“Glück findet man im Reisen.”
Das war mein Motto des Monats April. Nach viereinhalb Jahren hatte ich endlich wieder die Möglichkeit die Heimat meiner Familie zu besuchen. In Vietnam zu sein heißt für mich immer auch meine Wurzeln wiederzufinden, meine Familie zu sehen aber auch darüber zu reflektieren was meine nächsten Ziele im Leben sind (klingt jetzt ein bisschen spirituell aber in Vietnam habe ich immer Zeit um einfach nichts zu tun  – also denke ich nach).
Aber ich erspare euch mal mit den emotionalen Details und zeige euch direkt meine liebsten Reisemomente mit euch. Der Trip startete in Hanoi. Dort habe ich Zeit mit meiner Familie verbracht, Badminton im Park gespielt und ganz viel gegessen. Das beschreibt meine Zeit in Hanoi ganz gut! Ich war nämlich gefühlt nur essen. Vietnamesische Küche gibts ja inzwischen fast überall aber in Vietnam gibt es nochmal so viel mehr tolle Gerichte – es ist ein absolutes Essens Paradies!

Continue reading “:: Monthly Round-Up #1”

Hotel Review: Paris Boutik “La Librairie du Marais”

When I think of Paris, I think of the different districts, the many different corners full of the little things that make every street unique. In my opinion Paris is not a city to rush through from sight to sight – you actually have to take time and enjoy every facet possible  to actually experience the vibe and specialty of France’s capital.

During my March trip to Paris I got to stay two nights at the concept hotel Paris Boutik. Let’s start by introducing you to the concept behind “La Librairie du Marais”.

Wenn ich an Paris denke, denke ich an die verschiedenen Stadtteile, die verschiedenen Straßenecken, die durch eine Ansammlung von Details einzigartig sind. Meiner Meinung nach ist Paris keine Stadt, die man schnell einmal abklappern kann und dann kennt. Man muss sich Zeit nehmen und jede Facette der Stadt kennenlernen um die tatsächliche Atmosphäre der französischen Hauptstadt wahrzunehmen.

Während meines Trips im März nach Paris, durfte ich zwei Nächte im Concept Hotel Paris Boutik wohnen. Heute möchte ich euch das Konzept der “La Librairie du Marais” genauer vorstellen.

Continue reading “Hotel Review: Paris Boutik “La Librairie du Marais””